10 Jahre Erfahrung kommen Ihnen zugute

Sie benötigen ein Unfallgutachten?

Begutachtung eines Unfallschadens
Das Unfallgutachten sichert Sie ab. Wir erklären was nach einem Unfall zu tun ist.

Das sollten Sie wissen:
Jährlich kommt es in Deutschland zu mehr als 2 Millionen Autounfällen und meist entsteht dabei lediglich ein Sachschaden. Das Verkehrsrecht umfasst zahlreiche Rechtsnormen, die für den alltäglichen Verkehr relevant sind. Für die meisten Verbraucher ist in erster Linie das Straßenverkehrsrecht bedeutend. Ein wichtiger Aspekt ist beispielsweise das Verkehrszivilrecht, in dem speziell die Rahmenbedingungen für Schadenersatz nach einem Verkehrsunfall geregelt sind. Wenn Sie als Geschädigter oder Verursacher in einen Autounfall verwickelt sind, tauchen meist unweigerliche Fragen auf, ob ein Unfallgutachten erforderlich ist und wer den Sachverständigen beauftragt.

Kurz vorweg: Die meisten Kfz Gutachten sind Unfallgutachten. Unfallgutachten werden kostenlos für den Geschädigten des Verkehrsunfalls erstellt, da die gegnerische Versicherung für die Begleichung der Gutachterkosten eintritt. Wenn Sie nicht die Schuld an einem Unfall tragen, sollten Sie sofort ein Unfallgutachten erstellen lassen.

Wir informieren Sie im Folgenden eingehend zu Sinn und Zweck eines Gutachtens und beantworten die wichtigsten Fragen.

11 Schritte zum Unfallgutachten

Ablauf eines typischen Unfallgutachtens nach einem Verkehrsunfall

  1. Sie haben einen Unfall
  2. Sie rufen Ihren Unfallgutachter an unter 0800 5893419489
  3. Der Unfallgutachter kommt direkt zu Ihnen oder Sie kommen bei uns vorbei
  4. Der Schaden wird fotografiert und dokumentiert
  5. Die Unfallgegnerdaten werden aufgenommen
  6. Die Fahrzeugdaten werden aufgenommen
  7. Die gegnerische Versicherung wird ermittelt
  8. Eine polizeiliche Unfallmitteilung wird empfohlen, ist aber nicht zwingend notwendig
  9. Danach wird die Schadenshöhe vom unfallgutachter ermittelt
  10. Das Gutachten wird inkl. einer ausführlichen fotografischen Dokumentation erstellt
  11. Gutachten werden versendet, sie erhalten immer eine Kopie von uns

Neuwagen statt Reparatur

Das erstellte Unfallgutachten kann auch als Grundlage Ihrer Abrechnung mit der Versicherung herangezogen werden, wenn Sie z. B. Ihr Fahrzeug nicht reparieren lassen wollen, sondern stattdessen mit dem von der Versicherung ausgezahlten Geld ein anderes Fahrzeug erwerben wollen.

Bitte dringend beachten: Liegt von vornherein erkennbar nur ein so genannter Bagatellschaden vor ist es anders. Sollte die Schadenhöhe nicht höher als ca. €500,00 bis max. €770,00 (je nach Gerichtsbezirk) betragen, werden die Kosten für das Gutachten grundsätzlich nicht von der Versicherung des Unfallgegners übernommen. Bei einem Bagatellschaden reicht Reparaturkalkulation Ihrer Fachwerkstatt oder ein Kostenvoranschlag aus.

Schadensgutachten in 24 Stunden – vom Kratzer im Lack bis zum Totalschaden

Passionierte Autofahrer finden selbst kleinste Kratzer an ihren Autos äußerst ärgerlich. Wenn es jedoch zum Unfall kommt, droht hier für viele eine Welt unter zu gehen. Oft sehen die Beteiligten nur den Schaden und sind schockiert. Dass dieser aber in vielen Fällen von der Versicherung reguliert wird, wird vielen erst nach einigen Minuten klar. Handelt es sich beim Schaden um mehr als nur einige Kratzer im Lack oder um einen abgefahrenen Seitenspiegel, verlangen die Versicherungen in der Regel ein Schadensgutachten. Hierfür kann entweder ein Gutachter der Versicherung angefordert werden oder es wird selbst ein unabhängiger Sachverständiger aufgesucht. Ihr Kfz-Unfallgutachten bei Haftpflichtschaden kann innerhalb von 24 Stunden in unserem Büro in Düsseldorf, Bruchstraße 76 abgeholt werden.

Schadensersatz von der Versicherung mit einem detaillierten Kfz-Unfallgutachten

Besonders als Geschädigter führt kaum ein Weg an einem Gutachten vorbei, um an sein Geld zu kommen. Das Kfz-Sachverständigenbüro Amawi aus Düsseldorf verspricht hier, ein detailliertes Kfz-Unfallgutachten zu erstellen, mit dem die Schadenssumme relativ unkompliziert ausgezahlt werden dürfte. Im Rahmen des Gutachtens werden natürlich der jeweilige Fahrzeugwert- sowie die Schadenssumme gründlich dokumentiert. Da es sich hierbei um eine relativ aufwändige Kalkulation handelt, reicht ein einfacher Kostenvoranschlag einer Werkstatt nicht immer aus. Auch detaillierte Lichtbilder des Fahrzeuges fertigt der Schadensgutachter an, so dass die gegnerischen Versicherungen das Schadensbild nochmal besser nachvollziehen können.

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Was ist ein Unfallgutachten?

Eine kleine Unaufmerksamkeit kann im Straßenverkehr schnell zu einem Unfall mit hohem Schaden führen. Zur Ermittlung der Schadenhöhe wird bei einem Verkehrsunfall häufig ein Schadengutachten/Unfallgutachten erstellt.

Dabei handelt es sich um eine genaue Dokumentation des gesamten Schadens durch einen Sachverständigen, bei der alle Schäden am Fahrzeug fotografisch dokumentiert und schriftlich erfasst werden.

Der Sachverständige nimmt die Daten der beteiligten Unfallteilnehmer sowie die Fahrzeugdaten auf, ermittelt die Versicherung des Unfallverursachers und berechnet die Höhe des Schadens. Anschließend wird ein ausführliches Unfallgutachten mit Lichtbildern erstellt und an die zuständige Versicherung versandt.

Die Dokumentation der entstandenen Schäden ist nur ein Aspekt, die der Sachverständige im Gutachten berücksichtigt.

Für wen ist ein Unfallgutachten sinnvoll?

Meist wird ein Unfallgutachten nach einem Verkehrsunfall zur Klärung von Umfang und Höhe des Schadens nach einem Autounfall erstellt. Bei einem Kfz-Haftpflichtschaden haben Sie als Geschädigter Anspruch auf die Beauftragung eines freien Sachverständigen.

Ein Schadengutachten ist in diesem Fall der optimale Weg zu einer reibungslosen Schadensregulierung, damit Sie alle Ihnen zustehenden Ansprüche geltend machen können.

Was kostet ein Unfallgutachten?

Als Geschädigter eines Kfz-Haftpflichtschadens entstehen Ihnen für die Beauftragung eines Kfz-Sachverständigen, keine Kosten, denn diese übernimmt die Versicherung des Schadenverursachers.

Was braucht man für den Gutachter bei PKW Schaden?

Neben dem beschädigten Fahrzeug benötigt der Gutachter Ihre persönlichen Daten (Name, Anschrift, etc.), den Fahrzeugschein mit den Fahrzeugdaten, sowie Angaben zum Verursacher, Unfallhergang, Versicherung und/oder zur gegnerischen Kfz-Versicherung.

Kfz-Gutachten MwSt. abgezogen oder nicht?

Wird das Fahrzeug repariert, zahlt die Versicherung neben den eigentlichen Reparaturkosten selbstverständlich auch die anfallende Mehrwertsteuer.

Bei einer fiktiven Abrechnung greift jedoch § 249 II S.2 BGB. Das Gesetz besagt, dass die Versicherung des Schadenverursachers ausschließlich Mehrwertsteuer zahlen muss, wenn diese auch wirklich angefallen ist. Nachgewiesen wird dies in der Regel durch die Reparaturrechnung. Wenn Sie sich für eine Schadensregulierung „nach Gutachten“ entscheiden, wird die kalkulierte Mehrwertsteuer somit nicht ausgezahlt.

Kfz-Gutachten wurde erstellt - wann darf ich mein Auto reparieren?

Damit nach einem Unfall die Mobilität möglichst kurzfristig wieder gewährleistet werden kann, ist eine schnelle Reparatur durchaus sinnvoll.

Dennoch sollten Sie die Reparatur des Fahrzeugs keinesfalls ohne Rücksprache mit Ihrem Sachverständigen oder der Versicherung in Auftrag geben, damit es im Zuge der Schadensregulierung nicht zu Unstimmigkeiten kommt.

Kfz Unfall? Gutachter? Wie geht es weiter?

Wurde das Gutachten erstellt und an die gegnerische Versicherung übersandt, sollten Sie in der Regel innerhalb der nächsten 2 Wochen spätestens einen Anspruchstellerfragebogen oder Anruf der Versicherung erhalten.

Im Falle der schriftlichen Kontaktierung seitens der gegnerischen Versicherung, hilft Ihnen gern das Kfz-Sachverständigen Büro Amawi mit dem korrekten Ausfüllen des Formulars. Hier ist es wichtig den Unfallhergang detailliert zu beschreiben und zu skizzieren, damit es nicht zu weiteren Fragen und Verzögerungen kommt.

Sollte in den 2 Wochen nach Erstellung des Gutachtens zu keinem Kontakt seitens der Versicherung gekommen sein, so ist es wichtig Ihren Sachverständigen zu kontaktieren, damit dieser nochmals bei der Versicherung nachhakt.

Was genau ist ein Unfallgutachter?

Die Aufgabe des Unfallgutachters ist die Erstellung von fachlich qualifizierten Gutachten, damit die entsprechende Schadenhöhe genaustens beziffert wird.

Ferner gehört zu seinem Aufgabengebiet den Fahrzeugwert zu ermitteln, um abwägen zu können ob es sich bei dem Schaden um einen reparablen, einen wirtschaftlichen oder absoluten Totalschaden handelt. Im Falle eines wirtschaftlichen oder absoluten Totalschadens, ziehen wir für Sie den validen Restwert heran.

Weiterhin errechnet unser Sachverständiger eine eventuelle Wertminderung, Mietwagenkosten oder die Höhe des Nutzungsausfalls.

Mit Gutachten unzufrieden bzw. falsches Gutachten? Was kann ich tun?

Wenn Sie mit einem Kfz-Gutachten nicht zufrieden sind, können Sie dies gern bei uns im Büro kostenlos überprüfen lassen.

Wie lange hat man nach einem Unfall Zeit ein Gutachten erstellen zu lassen?

Als Geschädigter haben Sie nach § 254 BGB die Pflicht zur Schadenminderung. Sie sind dazu verpflichtet, einen Schaden nach Möglichkeit abzuwenden oder zu mindern. Dies bezieht sich auf alle Positionen eines Schadens und betrifft somit auch das Gutachten.

Ein Sachverständiger sollte möglichst zeitnah beauftragt werden. Eine verzögerte Begutachtung kann zu höheren Kosten führen, beispielsweise wenn das beschädigte Fahrzeug weiter genutzt wird oder witterungsbedingt weitere Schäden entstehen. Dies wäre ein klarer Verstoß gegen die Schadenminderungspflicht.

Wie lange dauert ein Gutachten?

Je nach Gutachter kann die Dauer für die Erstellung eines Gutachtens durchaus variieren.

Viele Gutachter brauchen wenige Tage bis zu einer Woche für die Erstellung des Gutachtens.
Wir erstellen Ihr Kfz-Gutachten innerhalb von 24 Stunden und sparen Ihnen wertvolle Zeit, da die Abwicklung durch die Versicherung so innerhalb kurzer Zeit erfolgen kann. Übrigens: Vor Ort benötigen wir nur ca. 20 Minuten um den Schaden aufzunehmen.

Wie sieht ein Gutachten genau aus? Erhalte ich eine Kopie des Gutachtens?

Sie können sich unser Kfz-Gutachten Muster ansehen. Das Original bekommt die Versicherung und optional ein Rechtsanwalt per E-Mail, sodass eine sofortige Bearbeitung möglich ist. Ein Duplikat geht immer parallel an Sie als Kunde.

Wann erhalte ich den Schadenwert auf mein Konto

Die Versicherung hat nach Erstellung des Gutachtens bis zu 6 Wochen Zeit, um den Schaden zu regulieren. In einigen Fällen konnte das Kfz-Sachverständigen Büro Amawi schon rekordverdächtige Zeiten von wenigen Werktagen verbuchen.

Trage ich wirklich keinerlei Kosten für das Gutachten?

Nein, alle Kosten trägt beim Geschädigten die gegnerische Versicherung.